17.04.2014

Fit für alle Arbeiten im Büro

Jobcenter bietet neue Qualifizierungsmaßnahme an

KREIS GROSS-GERAU – In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule hat das kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau (AöR) jetzt eine neue Qualifizierungsmaßnahme im Bereich des Büromanagements gestartet. Sie findet dreimal im Zeitraum von März bis Dezember 2014 statt und bietet jeweils 15 Teilnehmern in 14 Wochen die Chance, neue Fähigkeiten und Kenntnisse für alle grundlegenden Arbeiten im Büro zu erlangen.

Robert Hoffmann, Vorstand des Jobcenters, lobte dabei die seit Jahren gute Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule. Sie böte die Möglichkeit, vor Ort Bildung zu vermitteln, welche den Arbeitsmarkt in unserer Region stärkt. „Unsere Kundinnen und Kunden bekommen durch die Qualifizierungen das richtige Rüstzeug für den zukünftigen Arbeitsplatz und können so passgenauer in den allgemeinen Arbeitsmarkt integriert werden.“

Jedes der drei Module der neuen Qualifizierungsmaßnahme dauert 14 Wochen und hat zum Ziel, sowohl praktische als auch fachtheoretische Inhalte im Bereich des Büromanagements näher zu bringen und die Teilnehmenden somit zu befähigen, ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis zu finden. Neben Organisationstechniken für das Büro wird in den gängigen Office-Programmen (Word, Excel, Outlook und PowerPoint) sowie im 10-Finger-Tastschreiben für ein effektives Arbeiten im Büro geschult. Hinzu kommt ein vierwöchiges Praktikum, bei dessen Vermittlung die Kreisvolkshochschule zur Seite steht. Bei Bedarf bietet die KVHS auch eine Berufs-und Weiterbildungsberatung an. Von Seiten des Jobcenters wird die Maßnahme vom Arbeitgeberservice betreut und unterstützt.

An der Qualifizierung können erwerbsfähige Leistungsberechtigte zwischen 20 und 60 Jahren teilnehmen, die einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben. Voraussetzungen sind grundlegende Kenntnisse im Bereich der Elektronischen Datenverarbeitung (EDV) sowie kaufmännische Grundkenntnisse.

Interessierte Kundinnen und Kunden des Jobcenters können bei Bedarf vor Beginn der Qualifizierung ein Informationsgespräch bei der KVHS Groß-Gerau (Katja Schneider, Tel.: 0157 75768741) oder bei der zuständigen Integrationsfachkraft vereinbaren. Interessierte Arbeitgeber können Sich an den Arbeitgeberservice des kommunalen Jobcenters Kreis Groß-Gerau wenden. Ihr Ansprechpartner ist Christoph Klees, Tel. 06152 9854- 241.

Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer will die Maßnahme als vielversprechenes Projekt bewertet wissen, das dazu beiträgt, Menschen in einem auch in Zukunft wichtigen Berufsfeld für den sich wandelnden Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Erfolg könne aber auch hier nur diejenigen haben, die selbst initiativ werden, sich weiterqualifizieren und noch vorhandene Vermittlungshemmnisse abbauen.