Erleichterter Zugang zu Sozialleistungen: Das Sozialschutz-Paket

Was ist das Sozialschutz-Paket?

Das Sozialschutz-Paket verfolgt das Ziel, Ihnen einen erleichterten Zugang zur Grundsicherung zu ermöglichen und Sie finanziell abzusichern.

Welche Erleichterungen bei der Antragstellung bietet es?

Wenn Sie erstmalig einen Antrag stellen, werden die Ausgaben für Wohnung und Heizung in den ersten sechs Monaten des Leistungsbezugs in der tatsächlichen Höhe anerkannt. Das bedeutet: Niemand, der zwischen dem 1. März 2020 und dem 30. September 2020 erstmalig einen Antrag auf Grundsicherung stellt, muss jetzt umziehen, auch wenn die Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft überschritten werden.

Wenn Ihr Bewilligungszeitraum zwischen dem 01.03.2020 und dem 30.09.2020 beginnt, dürfen Sie Erspartes (Vermögen) in den ersten 6 Monaten, in denen Sie die Leistungen erhalten, behalten, soweit nicht die Höchstgrenze von 60.000 Euro für das erste zu berücksichtigende Haushaltsmitglied sowie jeweils 30.000 Euro für jedes weitere Haushaltsmitglied überschritten ist.

Wer kann einen Antrag stellen?

Sie können einen Antrag auf Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) gemäß Sozialschutz-Paket stellen, wenn Sie:

  • von Kurzarbeit betroffen sind oder Arbeitslosengeld beziehen und Ihr Einkommen deshalb so stark verringert ist, dass Sie Ihren Lebensunterhalt und den Ihrer Familie nicht mehr sichern können
  • Freiberufler, Solo-Selbständiger oder Kleinunternehmer sind und sich in finanzieller Not befinden, weil Sie Einkünfte verloren haben

Sie beziehen bereits Grundsicherung durch das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau?

Ihr aktueller Bewilligungszeitraum endet in der Zeit zwischen dem 31.03.2020 und dem 30.09.2020? Dann ist derzeit kein Weiterbewilligungsantrag notwendig, die Leistungen werden weiter an Sie ausgezahlt. 

Wie kann Grundsicherung beantragt werden?

Füllen Sie den Antrag auf Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) aus. Die Ausfüllhinweise helfen Ihnen dabei.

Schicken Sie Ihren Antrag per Post an das Kommunale Jobcenter des Kreises Groß-Gerau, Wilhelm Seipp-Str. 15, 64521 Groß-Gerau, oder werfen ihn im Hausbriefkasten Ihres zuständigen Servicebüros* unseres Jobcenters ein. Sie können den Antrag auch per E-Mail (als Scan) einreichen. Bitte beachten Sie, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt.

*Welches Servicebüro für Sie zuständig ist, erfahren Sie hier.

Unsere Mitarbeiter*innen bearbeiten Ihren Antrag so schnell wie möglich. Nach Bearbeitung erhalten Sie einen Bewilligungsbescheid.

Antworten auf weitere Fragen zur Grundsicherung finden Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.