Duale Studiengänge

Du bist auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Ausbildung? Dann solltest Du hier weiterlesen!

Wir bilden bedarfsorientiert aus und können Dir daher gute Übernahmechancen bieten. Für Deine Prüfungsvorbereitung bekommst Du die Unterstützung, die Du benötigst. Bei uns profitierst Du von flexiblen Arbeitszeiten, die es Dir ermöglichen, Beruf und Familie optimal zu vereinbaren. Eine attraktive Ausbildungsvergütung zzgl. Sonderleistungen runden unser Angebot ab. Hier findest Du weitere Vorteile, die Dir das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau als Dein neuer Arbeitgeber bietet.

Aktuelle Ausschreibungen

Die Ausschreibungen zu den Studiengängen für das Wintersemester 2022/23 endeten am 31.10.21. Die nächsten Ausschreibungen starten im Sommer 2022.

"BASS" Bachelor of Arts – Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung

Das BASS-Studium ist ein duales Studium, bei dem einerseits das theoretische Wissen sowohl in Onlinemodulen („blended learning“), als auch an Präsenzwochenenden in den Lehrräumen der Hochschule Fulda vermittelt wird, andererseits der praxisbezogene Teil des Studiums in den Fachbereichen des Jobcenters stattfindet.

Schwerpunkte dieses Studiums sind

  • Sozialpädagogik,
  • Arbeitsmarktlehre,
  • Psychologie,
  • professionelle Gesprächsführung, Beratung, Coaching und Supervision,
  • Case-Management,
  • Sozial- und Verwaltungsrecht,
  • Betriebswirtschaftslehre sowie Projektmanagement mit Praxisprojekten.

Dies bildet die Grundlage, um erfolgreich im Fachbereich „Markt und Integration“ nach dem Studium eingesetzt werden zu können. In insgesamt sieben Semestern (42 Monaten) wird die Befähigung für den gehobenen, nichttechnischen Verwaltungsdienst im Angestelltenverhältnis erlangt.

Während dieser Zeit durchläufst Du viele verschiedene Fachabteilungen, damit Du Einblicke in viele Abläufe des Jobcenters erlangst und Dir die erforderlichen Kenntnisse für das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung aneignen kannst. In folgende Tätigkeitsfelder wirst Du einen Einblick erhalten:

  • Arbeitsvermittlung (Teams U25/Ü25/50+),
  • Arbeitgeberservice,
  • Fachstelle Neuzugewanderte,
  • Maßnahmemanagement,
  • Leistungssachbearbeitung,
  • Kundentheke,
  • Außendienst,
  • Widerspruchsstelle,
  • Rechtsamt,
  • Ausländerbehörde der Stadt Rüsselsheim,
  • Finanzwesen Controlling/Statistik.

 

„BASS“ im Überblick:

 

  • 3 ½-jähriges duales Studium,
  • Präsenzzeiten 1x pro Monat freitags und samstags an der modernen Hochschule in Fulda,
  • Blended Learning, Online-gestützt,
  • maximal 30 Personen pro Studiengruppe,
  • selbstständiges Fallmanagement in unserem Jobcenter, vier Tage (25 Stunden) pro Woche,
  • Sozial- und Verwaltungsrecht sowie Beratung und Vermittlung arbeitsuchender Menschen.

Weitere Informationen zum Studiengang „BASS“ findest Du auf der Website der Hochschule Fulda.

„BAAV“ Bachelor of Arts – Public Administration

Dieser Studiengang wird ebenfalls im dualem System durchgeführt, bei dem in Blockmodellen das theoretische Wissen an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden und die Praxis während der Praktikumsphasen im Jobcenter vermittelt wird.

Schwerpunkte dieses Studiums sind:

  • Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht, Verfassungsrecht, Europarecht, Grundlagen des Privatrechts, Dienstrecht
  • Verwaltungswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungslehre, Informations- und Kommunikationstechnik, Verwaltungsinformatik
  • Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Finanzwirtschaft und Volkwirtschaftslehre
  • Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Soziologie, Politologie und Sozialpsychologie

Der Anteil der rechtswissenschaftlichen Lehrinhalte umfasst mindestens die Hälfte des Gesamtumfangs.

Grundsätzlich wird dieser Studiengang für die Leistungssachbearbeitung angeboten, bei der die Hauptaufgaben die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen von Antragstellern, Bedarfsermittlung, Bescheiderstellung und Zahlbarmachung von Leistungen nach dem SGB II sind.

Dieses Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (36 Monate) und beinhaltet vorwiegend den Umgang mit Rechtsvorschriften und deren Anwendung. Hierfür besuchst Du während der Praktikumsphasen unterschiedliche Abteilungen, um die vielfältigen Rechtsgrundlagen des öffentlichen Dienstes kennenzulernen und anwenden zu können.

In folgende Tätigkeitsfelder wirst Du einen Einblick erhalten:

  • Leistungssachbearbeitung,
  • Kundentheke,
  • Außendienst,
  • Widerspruchsstelle,
  • Rechtsamt,
  • Arbeitsvermittlung (Teams U25/Ü25/50+),
  • Maßnahmemanagement,
  • Personalmanagement,
  • Finanzwesen,
  • Controlling/Statistik.

 

"BAAV" im Überblick:

 

  • 3-jähriges duales Studium mit Studien- und Praxisphasen,
  • Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) in Wiesbaden,
  • Bachelor-Thesis und Kolloquium am Ende des Studiums,
  • Praxisphasen in unserem Jobcenter mit einer 5-Tage-Woche (39 Stunden),
  • rechtliche, politische sowie volks-, finanz- und betriebswirtschaftliche Grundlagen.

Weitere Informationen zum Studiengang findest Du auf der Website der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung.

Studieren beim Kommunalen Jobcenter Kreis Groß-Gerau ist auch finanziell attraktiv!

Dich interessiert, was Du verdienst? Im öffentlichen Dienst ist die Vergütung transparent.

Unsere Studierenden der Studiengänge BASS und BAAV erhalten eine nach Ausbildungsjahren gestaffelte monatliche Vergütung. Diese beträgt derzeit:

  • im 1. Ausbildungsjahr 1.133,90 €
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.193,84 €
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.248,82 €
  • im 4. Ausbildungsjahr 1.325,11 € (betrifft nur den BASS-Studiengang mit 7 Semestern)

Dich interessiert außerdem, was Du nach Deinem Studium bei uns für Verdienstmöglichkeiten hast? Nach Deinem erfolgreich abgeschlossenen Studium mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts, erhältst Du in der Regel von uns ein Übernahmeangebot, welches einer Vollzeittätigkeit mit der Vergütung in der Entgeltgruppe 9c TVöD entspricht. Weitere Informationen zum Entgelt im Öffentlichen Dienst findest Du hier.

Schließt Du einen Vertrag mit uns ab, erhältst Du auf Antrag monatlich 6,65 € vermögenswirksame Leistungen. Hinzu kommt eine Jahressonderzahlung von 90 % Deines November-Gehaltes ("Weihnachtsgeld").

Wir übernehmen Deine gesamten Studiengebühren, die Kosten für Lehrmaterial und Deine Reisekosten. Beim Studiengang „BASS“ fallen zudem noch Übernachtungskosten an den Präsenzwochenenden an. Auch diese Kosten übernehmen wir für Dich.

Du erhältst bei uns außerdem ein RMV-JobTicket welches für das gesamte RMV-Gebiet gültig ist und die RMV-Mitnahmeregelung beinhaltet. Das Jobticket kannst Du auch in Deiner Freizeit nutzen. Dieses JobTicket darfst Du bei uns während Deiner gesamten Ausbildungszeit kostenlos nutzen. Wenn Du mehr zum Thema RMV-JobTicket wissen möchtest, kannst du hier weiterlesen.

Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Systemintegration

Hierbei handelt es sich um eine staatlich anerkannte Berufsausbildung im technischen Bereich. Die dezentrale Struktur des Jobcenters und die damit verbundenen hohen Anforderungen an die Netzwerkstrukturen, stabilen Server und Implementierung neuer bzw. Wartung bestehender Software und Systeme benötigen ausgebildetes Fachpersonal. Während der dreijährigen dualen Ausbildung ist einerseits der Einsatz im Betrieb vorgesehen, bei dem die praktischen Arbeiten kennengelernt und verrichtet werden, als auch der wöchentliche Berufsschulunterricht, bei dem die notwendige Theorie vermittelt wird. Diese praxisnahe Kombination bildet eine optimale Grundlage, die Aufgaben eines Systemadministrators näher zu beleuchten und sich den Herausforderungen zu stellen.

Die nächste Ausschreibung startet voraussichtlich 2023.