Slide1
Slide2
Slide3
Wählen Sie Ihr zuständiges Servicebüro nach Postleitzahlengebiet
  • Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau

    Seit 01.01.2012 nimmt der Kreis Groß-Gerau als zugelassener Kommunaler Träger die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II in eigener Zuständigkeit wahr. Der Kreis hat dazu eine Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) errichtet, die die Bezeichnung "Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau (AöR)" führt.

    Hier werden ab 01.01.2012 alle Aufgaben der Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) wahrgenommen, also die Entscheidung über Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

    Kommunale Servicebüros

    Im Kreisgebiet Groß-Gerau hat das Kommunale Jobcenter vier Servicebüros für Leistungs- und Vermittlungsangelegenheiten sowie ein Servicebüro für zentrale Aufgaben.

    Verwaltung und zentrale Aufgaben

    Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau (AöR)
    Zentrale Verwaltung
    Wilhelm-Seipp-Straße 9, 64521 Groß-Gerau

    Leistung und Vermittlung

  • Zentrale Teams ziehen um!

    Ab Montag, dem 6. Juni, finden Sie unsere Teams

    • Unterhalt und Kostenersatz
    • Bußgeldstelle/Ordnungswidrigkeiten
    • Fachstelle Flüchtlinge und Arbeit

    in der St.-Florian-Str.2 in Groß-Gerau.

    Wir bitten bei Vorsprachen um eine vorherige Terminabsprache.

    ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

    ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

    Das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau hat sich erfolgreich um die Teilnahme am ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit beworben. Mit diesem, vom Europäischen Sozialfonds und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Programm sollen Menschen, die bislang weit vom Arbeitsmarkt entfernt waren, in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse auf dem ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Arbeitgeber, die einen vormals langzeitarbeitslosen Bewerber einstellen, werden finanziell und personell unterstützt. Besonderheit des Programms: Qualifizierte Coaches betreuen die Kunden bei der Arbeitsaufnahme und unterstützten sie im Laufe der ersten Monate. Bei Bedarf können Qualifizierungen gefördert und so mögliche Defizite ausgeglichen werden.

    Flyer

    Ihre Ansprechpartner

    Bildung und Teilhabe

    Um Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien (Leistungsberechtigte nach SGB II) die Möglichkeit zu geben, an sozialen, sportlichen, musischen-  oder Bildungsaktivitäten teilzunehmen, können seit dem 1. April 2011 für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien auf Antrag  zusätzliche Leistungen gewährt werden. mehr